Startseite » Montageorte

Montageorte

Rauchmelder

Grundsätzlich sind die Montageorte für Rauchmelder in der in Deutschland gültigen Anwendungsnorm DIN 14676 verbindlich geregelt.

  • Im Rahmen einer Mindestausstattung sollten Rauchmelder danach in jedem Schlaf- und Kinderzimmer vorhanden sein, sowie in Fluren, die als Rettungswege dienen. Bei offenen Verbindungen mit mehreren Geschossen ist mindestens auf der obersten Ebene ein Rauchwarnmelder zu installieren. Pro Raum, der nicht größer ist als 60m2 , sollte ein Rauchmelder angebracht werden.
  • Für einen optimalen Schutz können Rauchmelder in allen Räumen, Korridoren, Lagerbereichen, Keller- und Speicherräumen installiert werden.
  • Rauchmelder können störanfällig auf Dampf reagieren (Fehlalarm) und sollten daher nicht zu nahe an Badezimmern und Duschräumen montiert werden.
  • FireAngel-Rauchmelder können nicht als Ersatz für eine feste verdrahtete Brandmeldeanlage verwendet werden, wenn dieses z.B. in Neubauten baubehördlich gefordert wird.
  • Rauchmelder sollten an der Decke, möglichst in der Raummitte, aber auf jeden Fall mindestens 50 cm von der Wand oder einem Unterzug oder von Einrichtungsgegenständen entfernt, montiert werden.

Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung bezüglich weiterer Installationsanforderungen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder Ihre örtliche Feuerwehr.

 

Hitzemelder

Für optimalen Schutz sollten Hitzemelder immer als Teil eines kompletten Brandschutzsystems, zu dem auch Rauchmelder gehören, installiert werden. Hitzemelder eignen sich am besten für Bereiche, wo Staub, Dämpfe und Feuchtigkeit Täuschungsalarme bei Rauchmeldern auslösen können, wie beispielsweise:

  • Heizungsräume
  • Küchen
  • Waschküchen
  • Dachböden
  • Garagen

Hitzemelder sollten nicht anstelle von Rauchmeldern auf Fluchtwegen installiert werden. Sie sollten an der Decke installiert werden und nur für die obigen Anwendungen verwendet werden.

Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung bezüglich weiterer Installationsanforderungen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder Ihre örtliche Feuerwehr.

 

Kohlenmonoxidmelder

CO-Melder sind für den Einsatz in Wohnräumlichkeiten, Wohnwagen und Wohnmobilen geeignet.

  • Idealerweise sollte ein Warnmelder in jedem Raum vorhanden sein, in dem sich ein brennstoffbetriebenes Gerät befindet.
  • Weitere Warnmelder können in folgenden Räumen installiert werden, damit Personen in anderen Räumen ausreichend gewarnt werden können: In abgelegenen Räumen, in denen Personen eine beträchtliche Menge an Zeit tagsüber verbringen und von denen aus sie einen Alarm in einem anderen Bereich der Immobilie nicht hören können, und in jedem Schlafzimmer.
  • Wird der Melder im selben Raum betrieben indem sich die CO- Gefahrenquelle befindet z.B. ein Kaminofen, Heizungsanlage, Gasetagenheizung oder sonstige brennstoffbetriebene Geräte, dann sollte der CO-Melder horizontal mit einem Abstand von 1 – 3 m von der Gefahrenquelle installiert werden. Der Melder kann an der Decke befestigt werden oder an der Wand bei einer Installationshöhe von ca. 1,80 m oberhalb des Fußbodens.

Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung bezüglich weiterer Installationsanforderungen.